Zeckenentfernung


Zeckenzange, Zeckenpinzette und Zeckenschlinge

Das Thema Zecken und Zeckenentfernung ist schon seit Jahren eine große Sache und in allen Medien präsent. Es gibt viele Experten, Ratgeber und Fachsendungen, die verschiedenste Hilfsmittel zur Zeckenentfernung vorschlagen, doch nicht alle sind effizient.

Bei uns zur Auswahl stehen 3 verschiedene Modelle zur Zeckenentfernung:

  • gebogene aus Edelstahl gefertigte Zeckenzange
  • am vorderen Ende löffelförmige Zeckenpinzette
  • Zeckenschlinge aus Kunststoff

welches Instrument Sie am besten geeignet ist, sollten Sie selbst entscheiden, da jeder mit einem anderen Werkzeug besser zurecht kommt.

Die klassische Zeckenzange

Eine Zeckenzange, ist nichts anderes, als eine gebogene Pinzette. Die Spitzen sind am Ende sehr spitz und fein, damit man die Zecke bestens fassen kann. Gefertigt ist die Zeckenzange aus rostfreiem Edelstahl. An der Innneseite der Spitze befindet sich noch eine feine Zahnung, die verhindert, dass die Zecke abrutscht, nachdem man Sie gefasst hat.

Die Zeckenpinzette in löffelform

Dieses Instrument ist ebenfalls aus Edelstahl hergestellt. Sie hat jedoch vorne 2 Löffel, mit denen man die Zecke umschließt. Drückt man die Schenkel der Zeckenpinzette in der Mitte zusammen, so öffnen sich die beiden Löffelspitzen. Verringert man den Druck auf die Pinzette wieder, beginnen sich die Löffel wieder zu schließen.

Die ausgeklügelte Zeckenschlinge

Die Zeckenschlinge funktioniert etwas anders, als die Zeckenzange und die Zeckenpinzette. Wie bei einem Kugelschreiber drückt man oben auf einen grünen Knopf, wodurch die Zeckenschlinge herausfährt. Nachdem man die Zeckenschlinge um die Zecke gelegt hat, lässt man den Knopf wieder los. Nun ist der Blutsauger umschlungen und man richtet die komplette Zeckenschlinge auf. Zu guter Letzt zieht man die Zecke mittels Drehbewegung heraus.

Zeckenentfernung am Beispiel der Zeckenzange

  • Packen Sie die Zecke, so nah wie möglich an deren Kopf, von der Seite herkommend mit der feinen Spitze. Wichtig ist, dass die Zeckenzange mit der Haut in Berührung kommt.
  • Ziehen Sie als nächstes die Zecke vorsichtig heraus
  • Reinigen und desinfizieren als nächstes die Stelle, in welche die Zecke hineingebissen hat.
  • Beachten Sie die Bisstelle. Sollte die Rötung größer werden oder Sie sich unsicher fühlen, sollten Sie einen Arzt kontaktieren

Tipp: Lagern Sie die Zeckenzange im Tiefkühlfach, da sich durch die Kälte die Zecke zusammenzieht und noch einfacher entfernen lässt.