Lupe & Lesehilfe


Lupe und Lesehilfe

Lupen sind nützliche Hilfsmittel im Alltag und Beruf. Die Lupe ist eine konvexe Sammellinse. Befindet sich ein Objekt innerhalb der Brennweite der Lupe, wird ein aufrechtes Bild dieses Objektes erzeugt. Lupen mit kleiner Vergrößerung werden als Lesehilfen verwendet. Am gebräuchlichsten sind Lesehilfen mit einer Vergrößerung von zwei bis fünf fach.

Lupen zum Lesen


Lesestäbe und Lesesteine


Lupen die direkt auf das Lesegut aufgelegt werden sind Lesestäbe und halbkugelförmige Lesesteine. Der Abstand zwischen dem Lesegut und der Lupe ist fix und wird vom Betrachter immer scharf gesehen.

Klassische Leselupen


Leselupen besitzen ein großes Sichtfeld, wegen des großen Linsendurchmessers sind diese Leselupen weit verbreitet und beliebt. Das große Sichtfeld ermöglicht dem Benutzer bei gleichbleibendem Abstand zwischen der Lupe und dem Lesegut einen veränderlichen Abstand zwischen Lupe und Gesicht. Ist der Abstand zwischen Augen und Leselupe groß genug ist sogar ein dreidimensionales Abbild möglich. Leselupen mit Licht, oder Leselupen mit Abstandshaltern sind hilfreich und erleichtern das Lesen zusätzlich.

Lupen für kleinste Details


Lupen mit hoher Vergrößerung finden Anwendung in Bereichen wie der Schmuck- und Uhrenindustrie, im Handwerk wo die Lupen allgemein zum Prüfen, Messen, oder Erkennen von mit freiem Auge nicht sichtbarer Merkmale eines Produktes verwendet werden. Für die sehr kleine Baugröße der sogenannten Detaillupe, braucht es im Unterschied zur Leselupe eine komplett andere Vorgehensweise um ein Objekt anzusehen. Bei der Detaillupe ist der Abstand zwischen Lupenlinse und Objekt ebenfalls fix. Der Betrachter muss aber den Abstand zwischen Lupe und Auge so klein wie möglich halten um ein möglichst großes Sichtfeld zu erhalten.

Typische Detaillupen sind Einschlaglupen, welche es auch mit mehreren Lupengläsern gibt. Bei solchen Lupen erhält man durch Übereinanderklappen von zwei oder drei Lupengläsern als Vergrößerung die Summe der einzelnen Vergrößerungen. Wenn zum Beispiel eine Lupenlinse eine 10-fach Vergrößerung aufweist und die andere Linse 6-fach, der Anwender beide übereinander klappt, so erhält man eine 16-fach Vergrößerung. Die Benützung solcher Lupen benötigt Übung, das es für die meisten Betrachter ungewohnt ist, die Lupe und das anzusehende Objekt direkt vor dem Auge zu platzieren.

Lupenarten und Lesehilfe - eine Auflistung

  • Lesesteine
  • Lesestäbe
  • Leselupe
  • Folien- oder Scheckkartenlupe (Fresnellinse)
  • Umhängelupe
Lupenarten zum betrachten kleinster Details
  • Uhrmacherlupe
  • Fadenzähler
  • Einschlaglupe
  • Lupenbrille